Naturwissenschaften

 

In diesen Bereich der Naturwissenschaften fallen die Fächer Mathematik, Physik, Chemie, Biologie und Informatik. Die Geschwisterscholl-Schule hat einen modernen naturwissenschaftlichen Gebäudebereich. In diesem ist auch ein Schüler-Labor untergebracht. Zusätzliche Angebote und Projekte werden im folgenden beschrieben:

  Klasse 5 und 6

  • LEGO-AG schulzweigübergreifend
  • Wald-Tage im Gymnasium Sek. I
  • Forscher-Labor schulübergreifende Begabtenförderung in Kooperation mit dem Zentrum für Chemie und Talentnetzwerk Bensheim.

 

  Klasse 7

  • Wasser-Tage im Gymnasium Sek. I und Realschule
  • MINT-Garage schulübergreifendes Angebot im Goethe-Schulhof 

 

  Klasse 8 und 9

  • MINT-Navigator

An den MINT-Fächern interessierte und motivierte Schülerinnen und Schüler der 8. und 9.Klasse aller Schulzweige sollen die Möglichkeit bekommen, einen vertieften Einblick in verschiedene MINT-Bereiche zu erhalten.
Die AG findet über zwei Schuljahre einmal in der Woche zweistündig statt. Es wird in Modulen unterrichtet, in denen das experimentelle Arbeiten im Vordergrund steht. Ein Modul dauert ca.10 Wochen.

Die verschiedenen Module decken ganz unterschiedliche Themen des MINT-Bereiches ab. Informatik, Elektronik, Biotechnologie, Analytik sind z.B. im Moment im Programm, außerdem ein Präsentationstraining. Im Modul „Mein Projekt“ bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit, selbstständig ein eigenes Projekt zu bearbeiten.

Haben die Schüler und Schülerinnen nach zwei Jahren alle Module durchlaufen, erhalten sie ein Zertifikat, das ihnen Teilnahme und Inhalte bescheinigt.

  Gymnasiale Oberstufe

  • Umwelt-Tag in der E-Phase
  • Jugend forscht

In der AG haben Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, ein eigenes Forschungsprojekt zu bearbeiten. Gearbeitet wird im gut ausgestatteten Schülerlabor der Schule. Die Projekte können nach Abschluss im Fachunterricht vorgestellt werden, bei Wettbewerben wie „Chemie mach mit“, „Jugend experimentiert“, „Jugend forscht“ oder dem „Heidelberger Schülersymposium“ eingereicht werden und eventuell sogar als „Besondere Lernleistung“ ins Abitur eingebracht werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind ein sehr großes Interesse an Naturwissenschaften, viel Spaß an Experimenten und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten. Ist das alles vorhanden, findet sich ein Thema i.d.R. spätestens im Gespräch mit der betreuenden Lehrkraft.